Februar 26

Die Coronavirus Symptome – Steht eine Pandemie bevor?

Die Coronavirus Symptome im Überblick

…oder ist diese bereits eingetreten. Immer mehr Meldungen werden getickert, dass sich der Coronavirus ausbreitet. Es gibt aber viele Fragen zu klären. Wo ist die Infektionsgefahr am höchsten? Was sind überhaupt die Coronavirus Symptome? Wie sollte ihr Notvorrat aussehen?

Der Coronavirus  löst die Krankheit Covid 19 Virus aus. Daraus wiederum können schwere Lungenkrankheiten ausgelöst werden,



Der Ursprung des Coronavirus

Es wird davon ausgegangen, dass der aktuelle Coronavirus auf einem Wildtiermarkt in Wuhan China ausgelöst wurde. Genauer gesagt von einem Fischmarkt. Die ersten Fällen traten im Dezember 2019 in Wuhan auf. Kurze Zeit später wurde eine Erkrankung in Bayern gemeldet. Diese resultierte aus einem Unternehmen, welches eng mit chinesischen Firmen zusammen arbeitet. Aktuell häufen sich die Meldungen aus Italien. 

Die Coronavirus Symptome

Die Übertragung kann von Mensch zu Mensch erfolgen, die einen engen Kontakt pflegen. Es wird davon ausgegangen, dass die Übertragung von einem Abstand von unter  2 m stattfinden kann. Die Inkubationszeit beträgt 14 Tage. Aber was sind die  Coronavirus Symptome? Sie sind ähnlich wie bei einer Erkältung und es können Husten, Fieber, Schüttelfrost und Kopfschmerzen sein. Die Folge daraus kann eine Lungenentzündung werden. Das Gefährliche ist, dass die Inkubationszeit bis zu 14 Tage betragen kann und es somit nicht sofort feststellbar ist, ob jemand den Virus in sich trägt, bzw. wird der Betroffene erst zu eine verzögerten Zeitpunkt zum Arzt gehen. 

Als erstes Coronavirus Symptom ist das Fieber feststellbar. Sollten Sie eine Temperatur von über 38  Grad haben und das über 48 Stunden andauert, könnte es sich um eine Infektion handeln. Kontaktieren Sie den Arzt in solchen Fällen zunächst telefonisch.

So können Sie sich und andere schützen

  1. Waschen Sie sich regelmäßig gründlich die Hände
  2. Vermeiden Sie das Hände schütteln, insbesondere wenn Sie erkrankt sind
  3. Ein Distanz von ca. 2 m zum Menschen halten, insbesondere wenn er erkrankt ist
  4. Nutzen von Desinfektionsmitteln mit der folgenden Kennzeichnung: begrenzt viruzid, begrenzt viruzid PLUS oder viruzid

Folgende Verhaltensregeln sollten sie beim Husten und Niesen einhalten.

  1. Halten Sie mindestens 1 m Abstand und wenden Sie sich bestenfalls von Menschen ab
  2. Einwegtaschentücher benutzen und direkt entsorgen in einem verschliessbaren Behälter entsorgen
  3. In seine Armbeuge niesen, sofern kein Taschentuch vorhanden ist
  4. Hände gründlich waschen, nachdem Sie gehustet oder geniest haben

Was sollten Sie im Haushalt als Notvorrat haben?

Die Bundesregierung empfiehlt grundsätzlich einen Notvorrat von ca. 10 Tagen im Haushalt zu haben. Nach mehreren Meldungen aus Italien, berichteten Medien, dass die hiesigen Supermärkte durch Hamsterkäufe leer gekauft wurden. Unter unserer Einkaufsliste rechts im Menü finden Sie eine ausführliche Liste. 

Aber was ist ansonsten noch wichtig, was speziell gegen die Coronavirus Symptome hilft. Eine Atemschutzmaske wäre beispielsweise so ein Artikel welches hilfreich sein könnte. Auch wie im vorherigen Bereich beschrieben, sollte jeder ein Desinfektionsmittel im Haus haben. Falls sich das Coronavirus weiter sollte, macht es Sinn, auch immer auf dem aktuellen Stand der Dinge zu sein. Hier hilft als Kommunikationsmittel auch immer ein Radio.

Live Ticker

26.02.2020. In den Regionen Lombardei und Veneto in Italien wurden bereits komplette Dörfer abgeriegelt. Peersonen, die in den letzen Wochen dort waren, sollten sich unbedingt prüfen lassen. Die Infektionen dort steigen weiter an. In China ging erstmals die Anzahl deer Infizierten zurück. In Deutschland ist die Anzahl der infizierten auf 10 Personen gestiegen. In Heinsberg (NRW) und Tübingen (Baden Württemberg) ist der Coronavirus festgestellt worden.